Home
News
Privat
Beruf
Groundhopping
Tischtennis
Fußball
Wüstenrot Weihn.2001
Wüstenrot Ostern2002
Häfnerhaslach 2002
München 2002
Wüstenrot Weihn.2002
Würo Fasching 2003
Wüstenrot Weihn.2003
Würo Fasching 2004
OM Ehningen 2004
Wüstenrot Weihn.2004
Tamm 2005
Wüstenrot Weihn.2005
Steinheim 2006
Würo Ostern 2006
Korb 2006
VT Ehningen 2006
Wüstenrot Sept. 2006
OM Ehningen 2006
Wüstenrot Weihn.2006
Großbottwar 2007
Steinheim 2007
Korb 2007
Wüstenrot Juni 2007
Ringer-Cup 2007
Wüstenrot Weihn.2007
Wüstenrot Mai 2008
Ringer-Cup 2008
FB-Tennis Marbach 08
Wüstenrot Weihn.2008
Ringer-Cup 2009
Tamm Juni 209
Ehninger OM 2009
Wüstenrot Weihn.2009
Ringer-Cup 2010
Drescher-Cup 2010
Wüstenrot Weihn.2010
Drescher-Cup 2011
Wüstenrot Weihn.2011
Socco-Cup 2012
Wüstenrot Weihn.2012
Wüstenrot Herbst2013
Wüstenrot Revanche I
Wüstenrot RevancheII
Wüstenrot Weihn.2013
Wüstenrot Weihn.2014
Einsätze NHE
Wüstenrot Weihn.2015
Wüstenrot Weihn.2016
Würo Neujahr 2017
Schwieberdingen 2017
Trikots
Dart
Ringen
Fun
Links
Forum
Gästebuch
Galerie
Kontakt-Formular
Impressum


Soviele haben sich beim Senno scho umgschaut
Besucher seit 01.01.2013

BSG W├╝stenrot Team 1 und 2
Feiern mit Pokalen!

Beim 1. Socco-Cup 2012 war die BSG Wüstenrot&Württembergische mit 2 Teams auf dem Turnierplan vertreten. Große Aufregung zu Beginn des Turniers. Von 14 Teams waren lediglich 9 Teams angereist. Die Vorrunde wurde also in 2 Gruppen zu 4 und 5 Mannschaften ausgespielt.

Das Team 1 (schwarz) in Gruppe 1 hatte die 5-er Gruppe und überstand diese Gruppe mit 4 Siegen souverän und stand als Gruppensieger im Viertelfinale.

Das Team 2 (weiß) hingegen musste auch mit Unentschieden leben, als ungeschlagenes Team jedoch ging man als Drittplatzierter ins Viertelfinale.

Beide Mannschaften konnten die Viertelfinalrunde paralell ausgespielt schadlos überstehen und man traf im Halbfinale im direkten Duell aufeinander.

Früh ging das Team 2 mit Toren von Pascalis Topalis und Max Henschke mit 2:0 in Führung. Ozan Yüceler gelang dann der Anschluss zum 1:2. 1 Minute vor Ende dann der Ausgleich durch Werner Seel. Das Spiel drohte in die Verlängerung zu gehen, ehe Max Henschke mit einem grandiosen Sololauf über den gesamten Platz Keeper Jochen Offtermatt überwinden konnte und mit 3:2 den Finaleinzug sicherte. Teamcaptain Siggi Illes war sichtlich stolz auf sein Team.

Im kleinen Finale konnten sich die Kicker des Team 1 nochmals motivieren und besiegten den Gegner (bestehend aus der AH von 07 Ludwigsburg) mit 1:0 und sicherte sich den Platz auf dem Podest.

Im Finale gelang Max Henschke (dem wohl besten Spieler des Turniers) ein sehenswerte Tor zum frühen 1:0. Nun wurde Beton angemischt und tief in der eigenen Hälfte verteidigt. Durch mehrere Glanzparaden des Keepers Konstantinos Valsamidis und die geschickte Verteidigung durch Abwehrchef Siggi Illes konnte man den knappen Vorsprung ins Ziel retten.

Somit wurden die Wüstenrot-Teams von keinem gegner geschlagen, lediglich im direkten duell brachte man sich die einzige Niederlage bei.

 

Team 1 (schwarz) bestand aus: 

Jochen Offtermatt

Werner Seel

Benjamin Senn

Ozan Yüceler

Matthias Kern

Thomas Lederer

Andreas Orzechowski

Manuel Senn  (Captain)

 

Team 2 (weiß) bestand aus:

Tomislav Bozic

Pascalis Topalis

Hasan Tecik

Artur Zeiler

Max Henschke

Konstantinos Valsamidis

Siegfired Illes

Tim Möbius

 

Top

SENNO | bummsenn@aol.com