Home
News
Privat
Beruf
Groundhopping
Tischtennis
Fußball
Wüstenrot Weihn.2001
Wüstenrot Ostern2002
Häfnerhaslach 2002
München 2002
Wüstenrot Weihn.2002
Würo Fasching 2003
Wüstenrot Weihn.2003
Würo Fasching 2004
OM Ehningen 2004
Wüstenrot Weihn.2004
Tamm 2005
Wüstenrot Weihn.2005
Steinheim 2006
Würo Ostern 2006
Korb 2006
VT Ehningen 2006
Wüstenrot Sept. 2006
OM Ehningen 2006
Wüstenrot Weihn.2006
Großbottwar 2007
Steinheim 2007
Korb 2007
Wüstenrot Juni 2007
Ringer-Cup 2007
Wüstenrot Weihn.2007
Wüstenrot Mai 2008
Ringer-Cup 2008
FB-Tennis Marbach 08
Wüstenrot Weihn.2008
Ringer-Cup 2009
Tamm Juni 209
Ehninger OM 2009
Wüstenrot Weihn.2009
Ringer-Cup 2010
Drescher-Cup 2010
Wüstenrot Weihn.2010
Drescher-Cup 2011
Wüstenrot Weihn.2011
Socco-Cup 2012
Wüstenrot Weihn.2012
Wüstenrot Herbst2013
Wüstenrot Revanche I
Wüstenrot RevancheII
Wüstenrot Weihn.2013
Wüstenrot Weihn.2014
Einsätze NHE
Wüstenrot Weihn.2015
Wüstenrot Weihn.2016
Würo Neujahr 2017
Schwieberdingen 2017
Trikots
Dart
Ringen
Fun
Links
Forum
Gästebuch
Galerie
Kontakt-Formular
Impressum


Soviele haben sich beim Senno scho umgschaut
Besucher seit 01.01.2013

Die diesjährigen Ortsmeisterschaften in Ehningen wollten die Ringer unbedingt gewinnen.

Nach dem Titelgewinn 2004 und dem unglücklichen Ausscheiden in der Zwischenrunde 2005 bot man 2006 einen hervorragenden Kader an.

Im Tor stand Rudi, der allseits bekannte Edelfan.

Die Abwehr bestand aus dem Routinier Ingo Mück, den robusten Fatih Eroglu und Magnus Volkmer, sowie dem "Terrier" Benjamin Raiser, der sich über sehr gute Leistungen beim Löwen-Cup in Korb anbot.

Im Sturm allen voran Bastian Bentz, der Spielmacher im Team. Neben dem laufstarken Jürgen "Jumbo" Bengel standen noch die Brüder Benjamin und Manuel Senn im Sturm.

In der Vorrunde standen und mit den Klein`s Hairstyler, Hier kommt die Sonne und Schmierwurschd.

Nach einem unentschieden zum Auftakt gegen die Hairstyler siegten wir sicher gegen Schmierwurschd. Ein weiteres Unentschieden und man zog ungeschlagen als Tabellenerster in die Zwischenrunde ein.

Dort traf man in der Todesgruppe auf den Titelverteidiger Fausties, FC Schwarzwurst und erneut Klein`s Hairstyler.

Im ersten Duell kam es zum Prestigeduell gegen die Fausties. Früh ging man mit 1:0 in Führung, musste dann allerdings den Ausgleich hinnehmen. In der Schlußminute fing man sich noch das Siegtor der Fausties. Doch die Moral stimmte.

Im 2.Gruppenspiel traf man auf die hochfavorisierten Jungs vom FC Schwarzwurst. Früh wieder das 1:0. Danach jedoch war der Schiedswichter der Meinung, dass er sich in den Vordergrund spielen muss. Unnötige Zeitstrafen in einem sehr fairen Turnier auf beiden Seiten. Man konnte den Vorsprung aber ins Ziel retten.

Da die Fausties die beiden weiteren Spiele gewannen ging es im 3.Gruppenspiel gegen die Klein`s Hairstyler um den Einzug ins "kleine" Finale. Deutlich geann man mit 4:0.

Im Finale um Platz 3 wurden die "Tempelflitzer" ebenfalls mit 4:0 deutlich geschlagen. Aufs Podium!!!

Klasse Leistung der Ringer, wenn man bedenkt, dass wir wohl das einzige Team waren, bei dem kein "echter" Fußballer auf dem Platz stand.

Aber die Ringer kommen wieder......2007! 

Die Senn-Brothers im Sturm
Ringen - 3.Platz - Auf dem Buld fehlen Manuel Senn und Emil Hagenlocher
Top

SENNO | bummsenn@aol.com