Home
News
Privat
Beruf
Groundhopping
Tischtennis
Fußball
Wüstenrot Weihn.2001
Wüstenrot Ostern2002
Häfnerhaslach 2002
München 2002
Wüstenrot Weihn.2002
Würo Fasching 2003
Wüstenrot Weihn.2003
Würo Fasching 2004
OM Ehningen 2004
Wüstenrot Weihn.2004
Tamm 2005
Wüstenrot Weihn.2005
Steinheim 2006
Würo Ostern 2006
Korb 2006
VT Ehningen 2006
Wüstenrot Sept. 2006
OM Ehningen 2006
Wüstenrot Weihn.2006
Großbottwar 2007
Steinheim 2007
Korb 2007
Wüstenrot Juni 2007
Ringer-Cup 2007
Wüstenrot Weihn.2007
Wüstenrot Mai 2008
Ringer-Cup 2008
FB-Tennis Marbach 08
Wüstenrot Weihn.2008
Ringer-Cup 2009
Tamm Juni 209
Ehninger OM 2009
Wüstenrot Weihn.2009
Ringer-Cup 2010
Drescher-Cup 2010
Wüstenrot Weihn.2010
Drescher-Cup 2011
Wüstenrot Weihn.2011
Socco-Cup 2012
Wüstenrot Weihn.2012
Wüstenrot Herbst2013
Wüstenrot Revanche I
Wüstenrot RevancheII
Wüstenrot Weihn.2013
Wüstenrot Weihn.2014
Einsätze NHE
Wüstenrot Weihn.2015
Wüstenrot Weihn.2016
Würo Neujahr 2017
Schwieberdingen 2017
Trikots
Dart
Ringen
Fun
Links
Forum
Gästebuch
Galerie
Kontakt-Formular
Impressum


Soviele haben sich beim Senno scho umgschaut
Besucher seit 01.01.2013

Das Team W&W-Kicker konnte den Vorjahreserfolg wiederholen und Bronze gewinnen!
hinten v.l.: Fabian Schwarz, Andreas Orzechowski, Manuel Senn, Werner Seel, Siegfired Illes
vorne v.l.: Tobias Koch, Thomas Friedl, Harald Zieher
vorne quer: Ozan YĆ¼celer
Tolle Stimmung, klasse Turnier! Alle Teilnehmer und Fans beim Drescher-Cup!

25.07.2011
Drescher Cup 2011 - Torrekord im Jubiläumsjahr -77 Treffer. Druckwerk 8 unterliegt im Finale. IT/BO-Team lösen Die Fachmänner als Turniersieger ab
Der Jubiläums-DrescherCup findet bei besten äußeren Bedingungen statt. Wie im Vorjahr waren 8 Mannschaften dabei. Schiris in gleicher Besetzung wie 2010 Jürgen Iseli, Frank Matczak und Michael Breitling.

Nach einer kurzen Begrüßung durch die Turnierleitung wurde sofort mit den Spielen begonnen.
In der Gruppe A standen sich die Mannschaften Die Fachmänner und Maklerversteher, sowie die W&W Kicker gegen das Allianz Allstars/BBS Team gegenüber.
Auf Platz 1 zeigten Die Fachmänner gleich, dass auch in diesem Jahr wieder mit ihnen zu rechnen ist. Nach 15 Minuten wurden die Maklerversteher klar mit 3:0 Toren besiegt. Im zweiten Spiel war die Sache nicht so eindeutig. Zum Schluss setzten sich dann die W&W Kicker knapp mit 1:0 durch.
Lange spannend war es auch in der ersten Partie der Gruppe B. Im Spiel gegen ABV & Friends mussten die Männer von Druckwerk 8 zwei Mal einen Rückstand ausgleichen, bevor sie kurz vor Ende des Spiels dann selbst mit 3:2 Toren in Führung gingen und diesen Vorsprung dann bis zum Schluss auch halten konnten.
Im zweiten Spiel der Gruppe B ging es dagegen eindeutig zu. Das neue Team von Olympique Avance war für die Mannen von IT/BO ein dankbarer Gegner. Das Spiel wurde von IT/BO mit 7:0 Toren gewonnen. Danach standen sich die Favoriten um den Gruppensieg der Gruppe A die Mannschaften Die Fachmänner und die W&W Kicker - gegenüber. In einem ausgeglichenen Spiel mit Fußball vom Feinsten gab es keinen Sieger. Endstand 2:2.
Den Maklerverstehern merkte man an, dass sie auch in diesem Jahr nicht wieder ganz ans Ende der Tabelle abrutschen wollten, lange konnte das Spiel gegen das Allianz Allstars/BBS Team ausgeglichen gestaltet werden, doch dann setzte sich die Routine durch und das Team Allianz Allstars/BBS konnte das Spiel mit 3:1 Toren für sich entscheiden.
In ihrem zweiten Spiel setzten sich die Jungs und Mädels (1) von Olympique Avance stärker zur Wehr, allerdings mussten sie sich gegen ABV & Friends dann doch auch deutlich mit 4:0 geschlagen geben. Im dritten und letzten Gruppenspiel sollte es dann aber ganz Dick kommen. Zwar konnte in dieser Partie das einzige Tor erzielt werden am Ende aber stand es 9:1 für Druckwerk 8.
Druckwerk 8 und das IT/BO-Team hatten sich zuvor in einer lange umkämpften Partie mit 1:1 getrennt. Das Team von IT/BO konnte sich auch im letzten Gruppenspiel der Gruppe B gegen ABV & Friends klar mit 4:0 durchsetzen und erreichte somit in der Gruppe B den 1. Platz. Dort traf man auf den zweiten der Gruppe A Die Fachmänner, die ihr letztes Gruppenspiel gegen Allianz Allstars/BBS mit 1:0 gewinnen konnten.
Erster in der Gruppe A wurden die W&W Kicker aufgrund des besseren Torverhältnisses, nachdem die Maklerversteher mit 5:0 in die Kabine geschickt wurden. Im Halbfinale war dann aber bei den W&W Kickern die Luft raus. Druckwerk 8 konnte sich klar mit 3:1 Toren durchsetzen und Stand somit im Finale. Die W&W Kicker hatten aber im kleinen Finale die Chance ihren dritten Platz aus dem Vorjahr zu verteidigen.
Im zweiten Halbfinale standen sich die Vorjahresfinalisten Die Fachmänner und BO/IT gegenüber. Dieses Jahr konnte sich die Mannschaft mit dem kleinsten Kader (6 Mann) gegenüber der Mannschaft mit dem größten Kader (12 Mann) durchsetzen und erzielte einen 2:0 Erfolg. Nachdem sich beide Mannschaften im kleinen Finale darauf verständigt hatten, wurde Platz 3 im 8 Meterschießen ermittelt. Allerdings waren bis zur Entscheidung dann jeweils 13 Schuss notwendig. Am Ende konnten die W&W Kicker mit 10:9 Treffern ihren 3. Platz vom Vorjahr verteidigen.
Natürlich wollte unsere Drescher Mannschaft „Druckwerk 8“ den Jubiläumscup in Rutesheim behalten. Nur das Team von IT/BO hatte etwas dagegen und erwischte im Finale den besseren Start. Nach der schnellen 1:0 Führung war das Spiel lange ausgeglichen mit guten Torchancen auf beiden Seiten. Es war dann aber wiederum das IT/BO Team das jubeln durfte. Nach dem Treffer zum 2:0 war die Partie gelaufen, zwar versuchten die Männer von Druckwerk 8 wirklich alles um den Anschluss zu erzielen, was aber letztendlich nicht klappte. Am Ende standen die Jungs vom IT/BO Team verdient auf Platz 1 und durften den Wanderpokal in Empfang nehmen.
Nach der Siegerehrung ging es dann wieder zum gemütlicheren Teil über und für den Einen oder Anderen wurde es dann eine kurze Nacht.
Danke an alle Fans für die tolle Unterstützung, an den DFB, dass die Frauenfußball-WM für einen Tag unterbrochen wurde und an alle, die geholfen haben auch den 10. Dreschercup erfolgreich durchzuführen.
Im Besonderen dem Team vom SV Perouse für den supergepflegten und gerichteten Sportplatz und natürlich an unsere Schiedsrichter für die souveräne Leistung.
Ein ganz besonderer Dank auch an alle Spender, noch fehlt das Geld aus dem „Schnapskässle“ allerdings zeichnet sich mit jetzt schon 860,-- Euro (Vorjahr 720,--) ein neuer Spendenrekord ab. Wir werden dann noch die Fotos der Übergabe und den genauen Spendenstand veröffentlichen.

Top

SENNO | bummsenn@aol.com